< Sulgen in der Gymnastikhalle SG Hatha-Yogakurs für alle Altersgruppen immer Mittwochs um 18.30 Uhr ---- Ab 14. September Kursbeginn nach Ferienzeit--- Basenfastenseminare auf Anfrage ---

Kochkurse


Angebote unter Kurse / Aktuelles



Basenfasten


Basenwochenende – die milde Fasten- und Entsäuerungskur

Unlust, Infektanfälligkeit, Migräne, Depressionen, Gelenkbeschwerden, Übergewicht, Cellulitis können Folgen bei einer Übersäuerung des Körpers sein.
Wie entsteht Übersäuerung und wie erkenne ich, dass ich übersäuert bin? Säure- Basenwirkungen von Lebensmitteln werden besprochen und was man alles zur einer Entsäuerung des Körpers tun kann. Darüber hinaus werden jede Menge hilfreiche Tipps gegeben, die man im gewohnten Alltag umsetzen kann. An diesem Wochenende stehen nur basische Lebensmittel auf dem Speiseplan. Wir werden einen Mittag zusammen kochen und einen Walk in freier Natur machen, Yogaübungen die das Entgiften unterstützen und Sie werden jede Menge Infos erhalten !

Basenfasten ist eine milde Form des Fastens, für die man eine kurze Zeit – meist ein oder zwei Wochen – auf alle Säurebildner in der Nahrung verzichtet. Aber auch gelegentlich ein Basenfastenwochenende ist hilfreich. Anders als beim Heilfasten dürfen Sie essen – und zwar alles, was der Körper basisch verstoffwechseln kann: Obst, Gemüse, Kräuter und frische Keimlinge. Sie lassen lediglich alle Säurebildenden Nahrungsmittel weg, wie z.B. Fleisch, Wurst, Eier, Mehlspeisen und Kaffee. Dadurch arbeitet der Stoffwechsel unverändert weiter, aber die Belastungsfaktoren fallen weg. So entsäuert und entgiftet der Körper und verliert ein paar Pfunde.
Yoga und Fasten sind eine ideale Kombination um zu entschlacken , und sich wieder richtig wohl zu fühlen.
Aktuelle Termine werden bekannt gegeben !

Essen Sie sich gesund und schön!

Erlernen Sie in meinen Kursen „Biokochen“ die gesunde, vollwertige Art zu kochen:

• Wie Sie schonend Lebensmittel zubereiten, ohne dass die wertvollen Vitamine und Mineralien verloren gehen.
• Welche Vitamine, Nährstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe wichtig und notwendig für Ihren Körper sind.
• Wie Sie ein gesundes und vollwertiges Menü zusammenstellen und Sie Ihren Gästen oder Ihrer Familie schmackhafte und gesunde vegane / vegetarische Gerichte auf den Tisch zaubern.
• Ich verrate Ihnen außerdem einige Geheimtipps, die Ihnen zeigen, wie Sie sich „gesund“ und „schön“ essen können.

Nehmen Sie an einem meiner Kochkurse teil oder buchen Sie mich als Ernährungsberaterin mit Kochtraining!





Ayurvedische Rezepte


Pakoras
Kichererbsenmehl mit Weizenmehl mischen (ca. 50:50), etwas Backpulver, Garam Masala, Kurkuma, Salz, Cumin ( Kreuzkümmel ) gemahlen, Buttermilch oder Joghurt und Wasser hinzufügen und zu einem dickflüssigen Teig vermischen.
Sehr klein geschnittenes Gemüse (Blumenkohl, Möhren, Pastinaken, Brokkoli, Auberginen, Zucchini) mit dem Teig vermischen und zu kleinen Bällchen formen.
In Ghee oder Öl fritieren.

Frisches Mango - Chutney

Zutaten:
600 g festfleischige Mangos
1 Bund Asia-Minze
1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)
1 getrocknete Chilischote
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Koriander
1 TL Kurkumapulver
50 g feiner brauner Zucker
Eine Prise Himalayasalz
2 TL Limettensaft

Süß und scharf - eine geniale Kombination, die oft in der indischen
Küche vorkommt.

Zubereitung:

Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und
in Stücke teilen. Minze waschen, trocken schütteln. 1 Zweig
beiseite legen, übrige Blättchen abzupfen und klein hacken. Ingwer schälen und
fein reiben. Die Chilischote fein zerstoßen.

Mangos mit den vorbereiteten Zutaten, und den Gewürzen Kreuzkümmel,
Koriander, Kurkuma, Zucker und Salz grob pürieren. Mit
Salz und Limettensaft abschmecken. 1 Std. zugedeckt kalt
stellen. Zum Servieren mit Minzezweig garnieren.