"Glücklich zu sein ist dein Geburtsrecht!" (Yogi Bhajan)


Was ist Kundalini Yoga?



"Der physische Körper ist der Tempel, in den du den Schatz deines Lebensglücks legen kannst.
Im Kundalini Yoga ist das Wichtigste die Erfahrung.
Deine Erfahrung geht direkt in dein Herz.
Keine Worte können das ausdrücken, dein Bewusstsein würde sie nicht annehmen. Höchstens dein Verstand. Uns geht es nur darum, das Bewusstsein zu erweitern, den Horizont zu erweitern für die Gnade, die Wahrheit zu verstehen. Dann kannst du dein Leben ganz sorgenfrei planen, wie auch immer du es dir vorstellst, kannst Kreativität und Unbegrenztheit in allen Aspekten deines täglichen Lebens ausstrahlen.“

Yogi Bhajan

Kundalini Yoga ist das Yoga des Bewusstseins und die Urmutter des Yoga. Hier findet man alle seine ursprünglichen, ganzheitlichen Aspekte.

Kundalini Yoga verhilft durch seine häufig dynamischen Körperübungen, die immer mit bewusster Atemführung verbunden sind, besonders wirkungsvoll dazu, unsere Lebenskraft zu aktivieren.
Je nach persönlichem Bedarf gibt es verschiedene Übungsreihen für die verschiedenen Organe und die damit verbundenen Körperfunktionen, für das Nervensystem, das Immunsystem, gegen Ängste, gegen Stress und vieles mehr.
An eine Übungsreihe schließt sich in jeder Unterrichtseinheit immer eine Tiefenentspannung und – um das sich ständig drehende Gedankenkarussell in unserem Geist zu beruhigen - eine Meditation an.
Schon nach kurzer Zeit kann man spüren, wie durch Kundalini Yoga das Körperbewusstsein wächst, der Körper kräftiger, flexibler und widerstandsfähiger wird und Ausdauer und Konzentration zunehmen. Äußere wie innere Haltung verändern sich zum Positiven und das Nervenkostüm wird merklich gestärkt.

Kundalini Yoga bewirkt nicht Rückzug und Abkehr von dieser Welt. Im Gegenteil: Es eignet sich für jeden, der mit beiden Beinen im Leben stehen möchte, der in Familie und/oder Berufsleben gefordert ist, der aber offen ist für Veränderungen, die zu größerer Bewusstheit im Denken, Fühlen und Handeln führen. Auf diesem Boden kann innere Heilung geschehen, Lebensfreude spürbar werden.

Als ganzheitlicher Weg umfasst das System des Kundalini Yoga auch Heiltechniken wie Sat Nam Rasayan und yogische Massage, Kampfkunst, Ernährungs- und Lebensführungslehren des Ayurveda sowie yogische Lebensweise und Weißes Tantra. (Weitere Informationen unter www.3ho.de)

Yogi BhajanYogi Bhajan war der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat. Er wurde am 26. August 1929 in Kot Harkarn im damaligen Indien und heutigen Pakistan als Sohn eines Arztes geboren. Seine Familie lebte in der Tradition der Sikhs. Er interessierte sich sehr früh für medizinische Fragen und natürliche Heilweisen und studierte von klein auf Yoga. Im Alter von 16 Jahren wurde er von Sant Hazara Singh, seinem Lehrer, zum Meister des Kundalini Yoga erklärt. Er besuchte viele spirituelle Lehrer in verschiedenen Ashrams in Indien und im Himalaya und absolvierte daneben ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität des Panjab. Nach dem Diplom gründete er eine Familie und begann eine erfolgreiche Laufbahn im indischen Staatsdienst. Gleichzeitig erweiterte er seinen Erfahrungshorizont als Yogi und verbrachte einige Jahre mit Karma Yoga im Goldenen Tempel in Amritsar/ Nordindien, dem wichtigsten Tempel der Sikhs.

1968 wurde er von der Universität Toronto nach Kanada eingeladen, um einen Vortrag über Yoga zu halten. Von dort führte sein Weg nach Los Angeles, wo auf seine Initiative hin die 3H Organisation entstand, die weltweit seine Lehren verbreitet und bewahrt. Die drei `H´ stehen für healthy, happy, holy (gesund, glücklich, offen für spirituelle Erfahrungen), die drei Lebensgrundrechte, die durch Kundalini Yoga gefördert werden. Sie entsprechen der yogischen Philosophie der Einheit von Körper, Geist und Seele.

Yogi Bhajan hat am 6.10.2004 in Espanola seinen physischen Körper verlassen.