Anja Schwidtal
Mein Yoga Weg begann 1997.
Neun Jahre, bis 2006, habe ich an einem Yoga Kurs teilgenommen und die die positive Wirkung dieser Bewegungsform für mich selbst entdeckt und erkannt. Mein damaliger Kurs fand allerdings morgens statt, was irgendwann einfach aus beruflichen Gründen für mich nicht mehr möglich war.
So bin ich zum Laufen über gewechselt und ab 2005 dann auch zum Triathlon. Gerade beim Laufen und auch beim längeren Rad fahren verkürzt sich die Muskulatur und bald werden dann Bewegungen die früher leicht möglich waren mühsam oder sogar unmöglich.
Man muss also etwas dagegen tun….Yoga ist da sehr hilfreich,denn Yoga ist ein sehr gutes Funktional Training für die Tiefenmuskulatur! Also habe ich von Januar 2015 bis April 2016 in Frankfurt im Inside Yoga eine 200 Stunden Ausbildung als Yogalehrerin gemacht.
Im Inside Yoga in Frankfurt wird ein moderner sportlicher Flow-Stil unterrichtet. Dieser Stil kombiniert sportliche Haltungen mit fließenden Bewegungen und Atemarbeit und ist ein Mix aus Vinyasa, Asthanga und Power Yoga mit niedrigem OM-Faktor.
Yoga ist mein Weg um mir meine Beweglichkeit, Kraft und Koordination zu erhalten. Ganz nebenbei kann man beim Yoga auch wunderbar zur Ruhe kommen, zu sich selbst….! Und deshalb lade ich dich ein, probier es selbst aus und komm mit auf deinen Yoga Weg!


Nicole Berger
Mein Yogaweg begann 2012 mit sportlichen Yogastilen, denn zu Beginn war es nicht viel mehr mehr für mich. Dieses Bild wandelte sich allerdings rasend. Die Achtsamkeit, Ruhe, Konzentration und Gelassenheit, die Yoga über die Stunden hinaus in den Alltag trug, verleitete mich dazu, die Gründe hierfür genauer zu erkunden und in die philosophischen Aspekte des Yoga einzutauchen. 2015 startete ich schließlich in meine erste Yogalehrerausbildung bei Innerflowyoga in Hamburg, wo ich anschließend als Yogalehrerin in unterschiedlichen Studios tätig war. Neben zahlreichen Fortbildungen in Yoga, Acroyoga und Meditation begleitete mich stets mein Interesse an gesunder Ernährung, wohltuenden Massagen und dem Yoga für Faule, der Thai Yoga Massage. So unterrichte ich nicht nur Yogakurse, sondern massiere auch leidenschaftlich gerne im stretching betonten Stil der traditionellen Thai Massage, der Shiatsu Massage sowie der Öl-Entgiftungsmassagen.

Yoga üben heißt für mich, bewusst und achtsam mit sich selber umzugehen; das schlichte Wahrnehmen des eigenen Körpers und der Gedanken im Moment. Das Faszinierende ist für mich, dass die Yogapraxis einem zuverlässig immer etwas Neues gibt – dabei ist es egal, welcher Yogastil oder welche Yogatradition. Ich bediene mich gerne aus dem großen Angebot an Inspirationen aus verschiedenen Richtungen, die alle wunderbare Geschenke bieten. Mal sind es kleine Dinge, wie das Bewusstsein darüber, was gerade zwickt oder verspannt ist und manchmal ist es Größeres, wie ein geöffnetes Herz oder ein tiefes Verbundenheitsgefühl. Mein Ziel für den Unterricht ist, dass jeder und jede etwas Individuelles aus der Yogastunde mit in den Alltag nimmt, das ihn näher zu sich selbst bringt.

Meine Yogastunden basieren auf fließend ineinander übergehenden Hatha Yoga Übungen, die ich gerne mit Chakrenarbeit sowie mit Elementen aus unterschiedlichen Yogastilen, wie Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga oder Yin Yoga vermische. Ich lege Wert auf korrekte Ausrichtung und das innerliche Wahrnehmen von Yogahaltungen, wodurch die Positionen in meinen Kursen länger gehalten werden.
Zu Beginn jeder Stunde kannst du dich auf eine Meditation mit immer unterschiedlichen Schwerpunkten und am Ende auf eine ausgiebige Entspannung freuen. So hast du immer die Chance, dich innerlich auf deine Yogapraxis einzustimmen und sie trotz körperlicher Anstrengung vollkommen entspannt zu beenden.




Petra Hecking
2012 machte ich meinen ersten Schritt auf eine Yogamatte. Begeistert vom Yoga habe ich dann 2016 meine Vinyasa Yogalehrer Ausbildung 200h im Unit Yoga absolviert.
Seitdem unterrichte ich nebenberuflich und freue mich andere Menschen mit ins "Yogaboot" zu holen.

Diese Lebensfreude, die durch präzise Yogapraxis, Atmung und Meditation bei mir entstanden ist, möchte ich mit all denen teilen, die auch auf der Suche nach mehr Gelassenheit und Wohlgefühl für ihren Körper sind.

Yoga bedeutet für mich nicht nur auf dem Kopf zu stehen und mich in schwierigen Positionen zu verbiegen, sondern mit einem Augenzwinkern und Humor fest mit beiden Beinen im Yogaboot zu stehen.

So üben wir auf der Matte ein, was im Alltag nützlich ist: gelassen sein und mit dem eigenen Atem verbunden bleiben!
Ich freue mich auf Euch.



Katharina Florian
Schon sehr früh zeigte sich meine Leidenschaft für Sport. Vom Schwimmen und Volleyball kam ich zum Kickboxen und Fitnesssport; daher absolvierte ich eine Ausbildung zur persönlichen Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin. Direkt im Anschluss kam ich während meiner Vorbereitung zum Diplom als Wellnesstrainerin mit der ayurvedischen Lebensweise in Berührung, die bis heute ein wichtiger Teilbereich meines Lebens ist und mich dazu inspirierte, meine Ausbildung zur Heilpraktikerin mit der Möglichkeit abzuschließen, in die Ayurveda Therapie einzusteigen.

Während der Zeit meiner Ausbildung ist mir Yoga immer im Zusammenhang mit Entspannung und Flexibilität begegnet und da es ein Teil des Ayurveda ist, war es auch immer interessant für mich.
Weihnachten 2014 setzte dann ganz unerwartet mein Mann mit einem Gutschein für einen Yoga-Workshop die Initialzündung „dieses YOGA“ endlich auszuprobieren.

Die Bewegungen gefielen mir gut und auch einige kleinere Wehwehchen hatten sich in Luft aufgelöst- also weitergemacht. Nach einem halben Jahr bemerkte ich langsam auch die wirklich positiven Effekte auf anderen Ebenen. Es ist tatsächlich etwas dran, an dem ruhigeren Geist und dem Zuwachs an Energie :-)

2017/18 habe ich dann das 200+ Teacher Training von der Yoga Alliance bei Cool Yoga absolviert, somit gesellt sich für meine Zukunft zur Ayurveda- nun auch die Yogatherapie.

Ich selber liebe die kraftvollen und dynamischen Yogastunden. In meinen Unterrichtsstunden soll dennoch der Aspekt der Meditation und Entspannung mit einfließen. Ich freue mich riesig darauf, meine Ideen und mein Wissen mit Euch zu teilen.